FFV Fortuna Göcklingen > Förderverein > Geschichte Des Fördervereins

Geschichte des Fördervereins "Frauen- und Mädchenfußball FFV Fortuna Göcklingen e.V."

Der Verein wurde am 28.10.1996 damals noch als Förderverein „Frauen- und Mädchenfussball SV Göcklingen“ gegründet. Initiator war der damalige Trainer der Frauenmannschaft und im Jahr 2012 leider viel zu früh verstorbene Franz Grimm. Die erste Vorstandschaft bildeten Harry Fichtner (1. Vorsitzender), Susanne Wittmann (2. Vorsitzende), Susanne Bens (Kassenwart) sowie die Beisitzer Markus Frenzel, Heidi Wolf, Rainer Bernhart und Annette Waldecker.

 

Der Verein wurde zum Zweck der Förderung des Mädchen- und Frauenfußballes in Göcklingen gegründet, d.h. man unterstützte die Abteilung finanziell, um den Trainings- und Spielbetrieb mit allen Mannschaften – trotz der begrenzten finanziellen Möglichkeiten des Sportvereins – aufrecht erhalten zu können. Dabei bezuschusste man die Abteilung beim Kauf von Spiel-, Trainingsbekleidung und Bällen und übernahm sämtliche Schiedsrichterkosten, zu einem großen Teil die Fahrtkosten für Auswärtsspiele und zum Beispiel Startgebühren für Turniere oder Gebühren für Trainerausbildungen.

 

Um neben den Mitgliederbeiträgen weitere Einnahmen zu generieren wurden immer wieder Aktionen und Veranstaltungen organisiert, die größten darunter die Jubiläumsveranstaltung "30 Jahre Frauenfußball in Göcklingen" 1998 oder eine Feier anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Frauenabteilung 2008. Seit seiner Gründung hat der Verein so fast 55.000 € eingenommen, die zu fast 100% in die Förderung fließen konnten. Damit hat der Förderverein einen entscheidenden Beitrag zum Erhalt und zum beständigen Erfolg des Frauen- und Mädchenfußballs in Göcklingen beigetragen.

 

Im Jahr 2013 hat sich die Frauen- und Mädchenabteilung des SV Göcklingen in ihrer Gesamtheit selbstständig gemacht und den ersten reinen Frauenfußballverein der Region, den FFV Fortuna Göcklingen 2013 e.V. gegründet. Die Verantwortlichen und Mitglieder des Fördervereins zögerten nicht lange und legten mit einer Änderung der Satzung fest, dass man die Frauen des FFV auch unter neuem Dach weiterhin ideell und finanziell unterstützten wird. Für den jungen Club wird der Förderverein mehr denn je eine wichtig Säule für den Erfolg darstellen, da man ohne eigene Spiel- und Trainingsstätte einen weiteren Kostenblock für Miete/Nebenkosten alleine stemmen muss.

 

Derzeit hat der Förderverein knapp über 70 Mitglieder – Ziel der Verantwortlichen ist es jedoch dauerhaft über 100 Fördermitglieder für den Verein zu gewinnen.